Giraffen geben den Anstoß für die Jahresinventur im Dresdner Zoo

Der Dresdner Zoo hat seinen Tierbestand erfasst und eine Prognose für 2015 abgeliefert. Neben dem erhofften Giraffennachwuchs, sollen auch ein Koalaweibchen und eine neue Pinguingruppe  hinzukommen.+++

 Im Dresdner Zoo sind heute die Tiere auf Bestand und Entwicklung geprüft worden. Vom Messen der Königspyton bis zum Zählen des Fischbestandes konnten Besucher am Mittwoch in den Zooalltag eintauchen.

 Interview: Karl-Heinz Ukena, Zoodirektor (im Video)

 Diko, der Giraffenbulle ist nun schon auf eine Größe von 5,30 m gewachsen. Seit 2009 hat er also über 2 Meter an Höhe gewonnen.

 Interview: Thomas Sickert, Tierpfleger  (im Video)

 Im Jahr 2015 wird das Afrikahaus erweitert und ein Aussichtspunkt soll entstehen. Außerdem kommt wohl Orang-Utan Junge Dodi in einen anderen Zoo.

 Interview: Karl-Heinz Ukena, Zoodirektor (im Video)

2014 waren die Besucherzahlen so gut wie lange nicht, was auch an dem schlechten Badewetter im vergangenen Jahr liegt.

Weitere Ergebnisse der Inventur sind: Giraffenmännchen Diko ist
5,30 m und Weibchen Tessa 4,40 m hoch. Zudem wurden bei der Zählung der afrikanischen Buntbarsche 3 Elektra-Maulbrüter, 4 Boadzulu-Buntbarsche und 5 Pfauenmaulbrüter
ermittelt. Die 1,22 m lange Königsphyton bringt ein Gewicht von 2,26 kg auf die Waage.