Giraffenjungtier im Zoo Leipzig auf Erkundungstour

Knapp zwei Wochen nach seiner Geburt durfte das männliche Jungtier am Freitag erstmals auf die afrikanische Savanne. Außerdem wurde die „kleine“ Giraffe auf den Namen „Geluk“ getauft, was im afrikanischen „Glück“ bedeutet. +++

Das zwei Meter große Jungtier „Geluk“ soll nun die Afrika-Savanne erkunden und und die achtköpfige Giraffenherde kennenlernen. Mutter „Gustis“ hatte die kleine Rotschildgiraffe am 4. Juni zur Welt gebracht. Die Geburt verlief laut Zoo reibungslos, „Geluk“ war zu diesem Zeitpunkt schon1,85 Meter groß und wog 65 Kilogramm.