Girls’Day in Sachsen

Zahlreiche Unternehmen und Hochschulen werden Ende April ihre Türen für Mädchen der Klassen 5 – 10 öffnen.

Mit Betriebsbesichtigungen, Gesprächen aber auch durch praktische Angebote sollen Mädchen einen Einblick in technische undnaturwissenschaftliche Berufsfelder erhalten und das Spektrum möglicher Berufe im Rahmen ihrer Berufsorientierung erweitern. Jugendministerin Helma Orosz hat die Schirmherrschaft für den „Girls’Day“ übernommen. Sowohl die Arbeitgeber als auch die Schulen werden aufgerufen, am 28. April den Mädchenzukunftstag zu nutzen und den Fachkräften der Zukunft einen Einblick in die Arbeitswelt zu geben.Mehr Informationen zum Girls’Day sind unter http://www.girls-day.de zu finden.