Glauchau beendet tolle Saison als Vierter

Die Oberliga-Handballer des HSV Glauchau sicherten sich im letzten Saisonpunktspiel mit einem 35:30 (17:13) Heimsieg gegen den Zwönitzer HSV Tabellenplatz 4, eine Platzierung, mit der vor der Saison wohl kaum einer gerechnet hat.

Zum Abschluss waren noch einmal knapp 400 Zuschauer in die Sachsenlandhalle gepilgert und sie sollten nicht enttäuscht werden. Über die gesamte Spielzeit hinweg lagen die Glauchauer in Führung und kontrollierten die Partie. Tobias Feig und David Kylisek trugen sich je sieben mal in die Torschützenliste ein, Richter traf immerhin noch sechs Mal und drei Akteure steuerten je vier Treffer zum Saisonfinale bei. Obwohl die Partie teilweise hart umkämpft war, zeigte sich der HSV stets auf der Höhe des Geschehens.

Selbst in Unterzahl hatte Kylisek Mitte des zweiten Durchgangs auf 27:19 erhöht. Mit 34:18 Punkten schließt Glauchau die Spielzeit als Vierter ab. In zwei Qualifikationsspielen zur neuen mitteldeutschen Liga stehen sich der HSV Glauchau und der HSC Erfurt am 8. und 9. Mai gegenüber. Ob der Sieger aufsteigt, entscheidet die Zahl der mitteldeutschen Absteiger aus der 3. Liga.