Glauchau: Glück im Unglück

Die 22-jährige Fahrerin eines Ford befuhr am Mittwochnachmittag die Meeraner Straße.

An der Kreuzung Auestraße übersah sie offenbar das Rotlicht der Ampel und fuhr in die Kreuzung ein. Es kam zum Zusammenstoß mit einem von rechts kommenden Honda. Der 30-jährige Fahrer eines von links kommenden Mitsubishi führte eine Gefahrenbremsung durch, um den Zusammenstoß mit dem Ford zu verhindern.

Das gelang ihm auch, allerdings fuhr ein nachfolgender VW auf den Mitsubishi auf. Alle Fahrzeugführer kamen unverletzt mit dem Schrecken davon. Die Höhe des insgesamt eingetretenen Sachschadens beziffert sich auf ca. 13.000 Euro.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung