Glauchauer Handballer jetzt schon Dritter

Die Oberliga-Handballer des HSV Glauchau schwimmen weiter auf einer Erfolgswelle. Nach dem 38:29 (20:15) Heimsieg gegen Aufsteiger VfL Waldheim verbesserte sich die Mannschaft von Trainer Silvio Fuchs mit nunmehr 7:3 Punkten auf einen hervorragenden dritten Tabellenplatz.

Erfreulicherweise nehmen die Glauchauer Handballfans den Höhenflug ihres Teams an, pilgerten doch fast 450 Zuschauer in die Sachsenlandhalle. Den besseren Start erwischten zwar die Waldheimer. Doch deren 4:6-Führung verwandelten die agilen Gastgeber ihrerseits schnell in ein 10:6. Der Neuling kam zwar noch einmal bis auf ein Tor heran. Doch schon zur Pause hatten die Glauchauer beim 20:15 den dritten Heimsieg in Reichweite. Im zweiten Durchgang baute der HSV seinen Vorsprung kontinuierlich aus, wobei Trainer Fuchs zeitweise sogar seinen Stammkräften eine Verschnaufpause gönnen konnte.

Erfolgreichste Glauchauer Torschützen waren Tobias Feig (9), Vaclav Toman (6) und Maximilian Krüger (5). Auf Seiten der Waldheimer ragte mit Karel Stuj der Führende in der Torschützenliste der Liga heraus. Der Tscheche war gleich zwölfmal erfolgreich und erzielte fast die Hälfte der VfL-Tore.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar