Glauchauer Handballer unterliegen in Aue

Die Oberliga-Handballer des HSV Glauchau mussten beim EHV Aue II in der altehrwürdigen Sporthalle am „Zeller Berg“ eine 23:27 (13:14) Niederlage einstecken, was für das Team von Trainer Veit Küchler bereits die vierte Pleite in Folge bedeutete.

Die Anfangsinitiative ging von den Gastgebern aus. Folgerichtig lagen die Erzgebirger nach 20 Minuten mit 12:7 in Führung. Dann steigerten sich in Glauchauer Reihen vor allem die Routiniers Mike Anlauf, Vaclav Toman und Daniel Kästner, so dass beim Halbzeitstand von 14:13 das Spiel wieder völlig offen war.

Mit diesem Schwung ging der HSV auch in die zweite Hälfte und lag plötzlich in der 40. Minute mit 20:17 vorn. In dieser Phase griff vor allem das starke Abwehrverhalten der Glauchauer Gäste. Danach ging allerdings nichts mehr. Ganze drei Törchen brachte der Tabellen-Elfte noch zu Stande. So konnte der EHV-Nachwuchs noch einen relativ deutlichen Vier-Tore-Sieg nach Hause bringen. Auf Glauchauer Seite trafen Anlauf (8), Kästner 6) und Toman (5) am erfolgreichsten.