Glauchau/OT Jerisau: Graffitisprayer gestellt

Am Donnerstagmorgen konnte durch Polizeibeamte ein 23-jähriger Chemnitzer gestellt werden, der mit zwei weiteren unbekannten Männern kurz zuvor ein Pumpenhaus an einem Regenüberlaufbecken mit Graffiti besprüht hatte.

Ein 52-jähriger Wachschutzmann hatte die drei Männer gesehen und die Polizei verständigt. Zwei der Sprayer flüchteten. Der 23-Jährige konnte an seinem Pkw, der in der Nähe der Autobahn abgestellt war, gestellt werden. In dem Renault Megane fanden die Beamten entsprechende Sprayutensilien. Ein Spürhund fand zudem in einem Sicherungskasten des Pkw eine geringe Menge Marihuana.

Der 23-Jährige muss sich nun wegen Sachbeschädigung und wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Ob der Mann für weitere Graffitischmiereien in Frage kommt und wer die beiden anderen Männer waren, ist noch nicht bekannt, dazu laufen weitere Ermittlungen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung