Gleich zwei Gaststätteneinbrüche

Im ersten Fall drang in der Nacht zum Montag ein unbekannter Täter zwischen 4 Uhr und 09:45 Uhr in eine Gaststätte in der Karl-Liebknecht-Straße im Leipziger Süden ein.

Nach dem Aufhebeln der Eingangstür machte er sich dann an den beiden Spielautomaten zu schaffen, so die Polizei. Ihm gelang es, diese gewaltsam zu öffnen und Geld in bisher unbekannter Höhe zu entwenden. Außerdem richtete er weiteren Sachschaden an, indem er noch die zwei Kühlzellen des Lokals öffnete.

Über einen Einbruch in eine Gaststätte in der Georg-Schumann-Straße, Leipzig-Nord, wurde die Polizei am Montagmorgen in Kenntnis gesetzt. Offenbar während der Nachtstunden hatte ein unbekannter Täter laut Polizeiaussage eine Tür aufgebrochen, danach den Tresenbereich und anderes Mobiliar durchsucht. Er verschwand anschließend mit einer Geldkassette mit ca. 300 Euro.

In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können. Diese wenden sich an die Leipziger Kripo in der Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 22 34.