Gleich zweimal zum Opfer geworden

In Stollberg ist ein 37-Jähriger am Samstagabend erst angefahren und anschließend zusammengeschlagen worden.

Als der Mann mit seinem 9-jährigen Sohn die Bahnhofstraße bei „Grün“ überquerte, wurde er von einem Kleintransporter erfasst. Obwohl er sich beim Sturz verletzte, fuhr der Fahrer einfach davon.
Kurz nach dem Unfallort kamen Vater und Sohn die Unfallverursacher – der 56-jährige Fahrer und seine Beifahrerin – entgegen. Eine zunächst verbale Auseinandersetzung endete letztendlich in einem tätlichen Streit. Dabei wurde der 37-Jährige zu Boden geworfen und verletzte sich erneut.
Ein unbekannter Mann versuchte mehrfach den Streit zu schlichten, wobei er ebenfalls verletzt wurde.

Die Polizei sucht dringend Zeugen zu dem Vorfall. Hinweise werden im Polizeirevier Stollberg unter der Telefonnummer 037296 / 900 entgegen genommen.

Hier lesen Sie mehr Nachrichten aus Sachsen!