Gleisbauarbeiten auf der Blasewitzer Straße

Aufgrund von Bauarbeiten auf der Blasewitzer Straße erhält die Straßenbahnlinie 6 vom 15. August, 4 Uhr bis zum 19. August, 4 Uhr eine geteilte Streckenführung. +++

Im westlichen Teil fährt sie als „6“ von Gorbitz bzw. Wölfnitz kommend planmäßig durch Löbtau, weiter über Bahnhof Mitte bis zum Albertplatz und dann als „E11“ bis zur Haltestelle Waldschlösschen. Dafür kommen ausschließlich so genannte Zweirichtungswagen zum Einsatz, die am Gleiswechsel auf der Bautzner Straße wenden können.

Im Osten verkehrt sie von Leuben kommend über Schillerplatz bis zur Fetscherstraße und endet dann am Fetscherplatz.

Von der Kreuzung Blasewitzer Straße/Fetscherstraße fahren Busse als Ersatz über Sachsenallee, Albertbrücke und Albertplatz zum Bahnhof Neustadt.

Während der Bauzeit werden die Fahrplanzeiten des Ersatzverkehrs zwischen Niedersedlitz und Leuben an die veränderte „6“ angepasst. Leider können abends die Anschlüsse an der Sachsenallee von und zur „13“ sowie nachts an der Gottfried-Keller-Straße zwischen der „12“ und der „94“ nicht gewährleistet werden. Letztere hängen mit der nächtlichen Linienverknüpfung 6/12 zusammen.

Die Bauarbeiten sind nötig, um eine verschlissene Weiche auf der Blasewitzer Straße (westlich der Fetscherstraße), auszutauschen. Die stammt noch aus den 1980er Jahren und ist nun nicht mehr sicher zu befahren. Diese Baustelle bildet den vorläufigen Abschluss der sommerlichen Schienenreparaturen im Areal Blasewitzer Straße/Fetscherstraße. Die neue Weiche kostet rund 100.000 Euro, die aus dem DVB-Budget für laufende Instandhaltung der Infrastruktur stammt. Sie wurde in der DVB-eigenen Gleisbauwerkstatt Reick hergestellt.

Quelle: Dresdner Verkehrsbetriebe AG

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar