Global Space Odyssey: Demonstration für Diversität, Solidarität & Verantwortung in Leipzig

Leipzig – In Leipzig kam es am Samstag Nachmittag zu starken Verkehrseinschränkung. Grund dafür war die Global Space Odyssey (GSO). Unter dem Motto: „Diversität, Solidarität & Verantwortung“ zogen rund 2000 Demonstranten durch Leipzig.

Die GSO gilt als Plattform, die Initiativen mit gleiche Interessen die Möglichkeit gibt, sich zu zeigen und für ihr Engagement Aufmerksamkeit zu bekommen. Mit 10 LKWs ginge es für den Demozug um 14 Uhr von der Markranstädter Straße in Plagwitz zum Augustusplatz, wo es zu einer Zwischenkundgebung kam. Anschließend ging es über die Karl-Liebknecht-Straße durch die Südvorstadt bis zum Friedenspark. Dabei blieb es während der gesamten Demonstration friedlich. Neben der Flüchtlingspolitik wollten die Veranstalter auch auf die aktuelle Wohnraumsituation in Leipzig aufmerksam machen.