Global Space Odyssey: Verkehrsraumeinschränkungen in Leipzig

Heute findet in Leipzig zwischen 12 Uhr und 18 Uhr ein Aufzug mit bis zu 3.000 Teilnehmern und elf geschmückten Wagen unter dem Motto „Global Space Odyssey 2011!“ in Leipzig statt. +++

Für die Dauer des Aufzuges ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Die Global Space Odyssey 2011 startet in der Kochstraße und verläuft über Connewitzer Kreuz, Karl-Liebknecht-Straße, Richard-Lehmann-Straße, Bernhard-Göring-Straße und Kurt-Eisner-Straße bis zur Karl-Liebknecht-Straße. Vom Peterssteinweg zieht der Tross weiter Richtung Martin-Luther-Ring, Rossplatz, Georgiring, Willy-Brandt-Platz, Tröndlinring, Ranstädter Steinweg, Jahnallee, Straße am Sportforum und Parkplatz Arena II zur ersten Zwischenkundgebung. Über die Straße am Sportforum, die Jahnallee und die Kuhturmstraße geht es weiter zur zweiten Zwischenkundgebung am Lindenauer Markt. Für die Fahrzeugabstellung während dieser zweiten Zwischenkundgebung ist der Bereich hinter dem Lindenauer Markt bis Marktstraße vorgesehen.

Ab Lindenauer Markt verläuft die weitere Aufzugsroute folgendermaßen: Marktstraße, Lützner Straße, Zschochersche Straße, Erich-Zeigner-Allee und Karl-Heine-Straße. Hinter der Brücke über die Elster auf der Käthe-Kollwitz-Straße ist die Auflösung und der Übergang in eine bis 22 Uhr angemeldete Veranstaltung auf dem Richard-Wagner-Hain geplant.

Die Verkehrsteilnehmer sind gebeten, nach Möglichkeit am 23. Juli im Zeitraum von 13 Uhr bis ca. 18 Uhr die genannten Straßen zu meiden und angeordnete Haltverbote unbedingt zu beachten.

Global Space Odyssey ist eine kulturpolitische Demo. Seit 2001 gibt es diese bunte Parade in Leipzig. Jahr für Jahr gibt es mehr Begeisterte, die zusammen mit vielen liebevoll dekorierten Wagen und einer Menge Musik durch die Straßen der Stadt ziehen, um gemeinsam zu zeigen, dass junge Kultur in Leipzig präsent ist, und in welcher vielschichtigen Form sie existiert.