Glücksfischen im Klinikum

Das Klinikum Chemnitz am Mittwoch zum ersten Glücksfischen eingeladen.

Für einen guten Zweck konnten die Chemnitzer einige der Goldfische aus dem Teich hinter dem Bettenhaus angeln. Ein Fisch kostete drei Euro, alle Einnahmen gehen ohne Abzug an den Chemnitzer Verein Tier und Mensch. Er engagiert sich für die jungen Patienten in der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik.

Die Goldfische selbst wurden vor einigen Jahren im Teich ausgesetzt und haben sich durch die gute Pflege so vermehrt, dass die Population inzwischen zu groß ist. In den kommenden Wochen werden die speziell ausgewiesenen Flossentiere im Gartenfachmark Richter auf dem Kaßberg weiter als Glücksfische verkauft.

Mehr Veranstaltungstipps finden Sie hier!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar