Erhebliche Mängel an Bernsdorfer Schwimmhalle – Jetzt kommt Gnadenfrist

Chemnitz – Die Schwimmhalle Bernsdorf hat eine letzte Gnadenfrist bis zum Juli 2017 bekommen. Bei einer erneuten Begehung der Schwimmhalle haben Statiker erhebliche Mängel am Schwimmbecken und der Beckenumgangsbereiche festgestellt.

Nun sollen im Abstand von je zwei Wochen Prüfungen stattfinden, um eventuelle Absenkungen festzustellen. In diesem Fall wäre die sofortige Sperrung des Objekts unumgänglich. Der Schwimmhallenbetrieb soll aber noch bis zum Juli 2017 aufrecht erhalten werden. Auch Wettkämpfe sind weiterhin in der Halle möglich, jedoch ohne Zuschauerbetrieb. Der Schulschwimmsport wird aber von den Schließungsplänen nicht betroffen sein.
Der Bau aus den 1960er Jahren entspricht auch energetisch und qualitativ nicht mehr den Anforderungen. Nach der Schließung soll der Bau abgerissen werden und die Fläche für die Wohnbebauung genutzt werden.