Gohlis: Brand in Leipziger Wohnhaus

In einem Wohnhaus, in der Georg-Schumann-Straße, kam es am Donnerstagabend aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand eines Blumenkübels in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Die gegen 21.50 Uhr eintreffenden Polizeibeamten fanden acht Personen, darunter die Hauseigentümer und eine befreundete Familie, welche sich in der Nachbarwohnung der Brandwohnung aufhielten, bei ihrem Eintreffen vor.

Die Personen erlitten laut Polizeiangaben eine Rauchgasvergiftung und wurden durch das eintreffende Rettungswesen, in ein Leipziger Klinikum zur medizinischen Versorgung, eingeliefert. Bei den Verletzten handelt es sich um 8 Personen mit asiatischer Herkunft. Unter den Verletzten befinden sich ein 10 Monate alter Junge, drei Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren und zwei Jugendliche (14/17). Nach aktuellem Stand sind von den Verletzten noch sieben Personen zur medizinischen Betreuung bzw. Überwachung im Krankenhaus. Eine weibliche Verletzte (38) konnte bereits das Klinikum verlassen. Die Kriminalpolizei hat zu den Ursachen der Brandentstehung die Ermittlungen aufgenommen.