Gohlis: Küche brannte

Ein 28-Jähriger hatte am Mittwochabend eine Fritteuse auf seinen Herd gestellt.

Laut Polizei nahm die Zubereitung seiner Meinung nach zu viel Zeit in Anspruch. Der Gohliser ging ins Nebenzimmer um sich seinem Computer zu widmen. Plötzlich hörte er einen lauten Knall. Die Fritteuse brannte, der Dunstabzug und zwei Hängeschränke hatten ebenfalls Feuer gefangen.

Als der Mieter die Fritteuse vom Herd nehmen wollte, verbrannt er sich beide Hände und zog sich eine Rauchgasvergiftung zu. Die herbeigerufene Feuerwehr hatte den Brand in der Landsberger Straße schnell im Griff. Der Verletzte wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der 28-jährige Leipziger muss sich nun einem Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung verantworten.