Gohlis-Süd: Handtaschenraub

Eine schmerzende Hüfte und eine gestohlene Brieftasche gehen auf das Konto eines Handtaschenräubers.

Der Unbekannte versetzte einer Rentnerin am Montagmittag gegen 13:00 Uhr von hinten einen Stoß. Die 77-Jährige kam gerade vom Einkauf und nutzte den rechten Fußweg der Lindenthaler Straße in Richtung Berggartenstraße. Sie stürzte daraufhin zu Boden. Der Räuber schnappte sich die Handtasche der älteren Dame und riss daran, bis die Henkel nachgaben. Dann flüchtete er in die Endnerstraße.

Kurze Zeit später, die Rentnerin hatte sich trotz Schmerzen im Hüftbereich wieder aufrappeln können, kam ein älteres Pärchen mit der Handtasche gelaufen. Die Eheleute hatten, laut Polizeiangaben, die Tasche im Gebüsch an der Endnerstraße gefunden. Eine erste Bestandsaufnahme zeigte, dass sich der unbekannte Mann die Brieftasche mit etwas Bargeld und einigen Kundenkarten herausgenommen und anschließend die schwarze Ledertasche weggeworfen hatte. Die 77-Jährige ging nach Hause und rief die Polizei.

Den Beamten konnte sie den Täter wie folgt beschreiben:

– vermutlich Deutscher, ca. 20 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlanke Gestalt, blasses Gesicht, er trug eine Brille mit dunklem Gestell und eine schwarzes Kapuzensweatshirt. Zur Tatzeit hatte er die Kapuze über den Kopf gezogen.

Hinweise zum Tathergang und/ oder zum Täter bitte an die Kripo, Dimitroffstraße 01 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 22 34.