Google Street View: Stadtverwaltung informiert online zum Widerspruchsrecht

Bald sind auch Leipzigs Straßen in virtuellen 360-Gradansichten online zubesichtigen, wenn es nach Google geht. Allerdings steht der Dienst in der Kritik von Datenschützern. Nicht jeder möchte sein Haus oder seine Wohnung frei im Internet anzeigen lassen. Mieter und Hauseigentümer, die mit der Veröffentlichung ihres Hauses in Google Street View nicht einverstanden sind, sollten deshalb in den nächsten vier Wochen bei Google einen Antrag auf Unkenntlichmachung ihres Hauses stellen, appelliert die Stadtspitze.

Dies kann per Post an Google Germany GmbH, betr.: Street View, ABC-Straße 19, 20354 Hamburg, oder per E-Mail an streetview-deutschland@google.com geschehen. Außerdem stellt das Unternehmen ab nächster Woche unter www.google.de/streetview eine Funktion bereit, die es ermöglicht, den Standort seines Hauses per Satellitenkarte zu markieren und Google aufzufordern, es unkenntlich zu machen. Auch dieser Weg soll vier Wochen bestehen bleiben.

Im Anschluss schließt Google die Online-Funktion, um die eingegangenen Anträge bis zum Start von Street View zu bearbeiten. Anträge, die bereits in der Vergangenheit bei Google eingegangen sind, werden nach Informationen des Unternehmens umgesetzt, ohne dass der Antragssteller sich jetzt erneut melden muss.

Wer sich noch unsicher ist, ob er Widerspruch einlegen soll, kann auch bis zum Start von Street View in Google Maps warten. Eine spezielle Funktion ermögliche es dann, die Unkenntlichmachung eines Bildes einzufordern, so das Internetunternehmen.

Diese Informationen, zusammengetragen von der Stadt Leipzig, wurden am Dienstagnachmittag auf der städtischen Homepage veröffentlicht. Die Stadt Leipzig informierte bereits im Mai nach Aussage des Stadtsprechers auf der Homepage und auch im Leipziger Amtsblatt über die Vorhaben von Google.

Die FDP-Politikerin Isabel Siebert forderte Dienstagvormittag hingegen eine eigene Broschüre der Stadt zu dem heiklen Thema, die für alle Bürger in den Bürgerämtern ausgelegt werden soll.