Gorbitzer Schüler bauen Iglu aus Pfandflaschen

Die Gorbitzer Astrid Lindgren Förderschule für geistig Behinderte will aus über 3.000 Pfandflaschen ein Gewächshaus für den Schulgarten bauen.+++

Interview im Video mit Heiko Brohm, Projektleiter

Aufgrund ihrer Form eignen sich die Flaschen perfekt für das Vorhaben. Am Schluss soll das Gewächshaus wie ein Iglu aussehen. Doch die Idee, ein Gewächshaus aus Pfandflaschen zu bauen, war anfangs für die Schüler gewöhnungsbedürftig. 

Interview im Video mit Marcel, Schüler 

Inzwischen sammeln alle zu Hause mit und es gibt schon Pläne, was im Flaschen-Iglu wachsen soll. 

Interview im Video mit Max, Marcel & Samantha, Schüler

Jetzt ist die Astrid-Lindgren-Schule auf Unterstützung angewiesen. Im Gorbitz-Center steht ein Sammelbehälter, hier können Flaschen für das Projekt abgegeben werden. 

Interview im Video mit Iris del’Antonio, Schulleiterin

Drei Wochen wird jetzt gesammelt. Das Iglu könnte bis Ende des Jahres stehen. Wenn viele mitmachen ein Kinderspiel.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar