Kio der Starke heißt das jüngste Gorilla-Baby

Leipzig - Der Nikolausnachwuchs von Gorilla-Dame Kumilis wurde im Leipziger Zoo getauft und hört fortan auf den Namen "Kio". Der Name bedeutet soviel wie "Der Starke".

Nachdem am Nikolaustag der kleine Gorilla-Junge das Licht der Welt im Leipziger Zoo erblickt hat, konnte der Junge im Zoo auf den Namen Kio getauft werden. In alter Tradition erfolgt nach Feststellung des Geschlechts innerhalb von zwei Wochen die Namenswahl. In der engeren Wahl standen neben Kio auch Abasi (Stern), Jabari (der Mutige) und Sunoogo (Freude).

"Durch die zahlreichen Zuchterfolge im letzten Jahr haben wir mittlerweile eine richtige Routine in der Auswahl des passenden Namens entwickelt. Wichtig bei der Namenswahl sind für uns der Bezug zum ursprünglichen Herkunftsgebiet der jeweiligen Menschenaffenart und die konkrete Bedeutung." ordnet Bereichsleiter Frank Schellhardt die Namensentscheidung ein.

 

© Zoo Leipzig

Der Zoo Leipzig hat durch den erneuten Zuchterfolg nunmehr drei Gorillababys in einer Gruppe, für die Zooverantwortlichen ein absoluter Glücksumstand für das soziale Gefüge untereinander.