Graffiti-Entfernung: Stadt zahlt 285.000 Euro

Leipzig - Im vergangenen Jahr hat die Stadt rund 285.700 Euro für die Entfernung illegaler Graffiti ausgegeben. Insbesondere darunter zählt die Reinigung von städtischem Eigentum und Gebäuden.

Dafür wurden insgesamt 263 Aufträge an Fachfirmen erteilt. Das teilte nun die Stadt mit. Für manche Objekte und Gebäude würden dauerhaft Reinigungskräfte beauftragt. Darunter falle unter anderem die Brücke Prager Straße, der Astoria Tunnel oder der Elstermühlgraben, so die Stadt. Durch Präventionsprojekte soll die Anzahl an illegalen Graffitis langfristig reduziert werden.

© Sachsen Fernsehen