Graffiti-Star präsentiert seine Werke im Kastenmeiers

Dresden - Bis zum 4. Oktober 2018 zeigt das „Kastenmeiers“ eine Ausstellung von Werken eines weltweit gefeierten Graffitikünstlers. René Turrek lebt und arbeitet in Deutschland und den USA. Ob am Ocean Drive in Miami oder im Empire State Building, auf Marco Reus' Kopfhörern oder Justin Biebers Sneakers – René Turrek hat rund um den Globus seine Handschrift hinterlassen.

Die Ausstellung im „Kastenmeiers“ umfasst 22 Gemälde, darunter Ölbilder mit Acryl und Werke, die nur mit Sprühdosen entstanden sind. Gern wählt er Motive der Alten Meister, die er verblüffend echt auf die Leinwand bannt und sie mit Graffiti in ein neues Kunstwerk verwandelt. Damit möchte er die Alten Meister vor allem jungen Leuten näher bringen, welche die Klassiker nach seiner Erfahrung oft nicht kennen. In seiner Arbeit trifft demnach klassisch auf total modern, Öl auf Graffiti aus der Dose, klein auf groß. Die Ausstellung „Opposites attract“ zeigt genau diese Gegensätze, die sich anziehen und durch Renés Interpretation ein Ganzes ergeben. Motive, die man nicht vermutet, findet man ebenso wie den typischen „Streetstyle“ oder eine Kombination beider.

Zu seinem Kundenstamm gehören nicht nur Stars wie Adriana Lima, Michael Jordan und Robin Schulz, sondern auch Unternehmen, Privatiers, Hollywood oder die Königsfamilie der Emirate.

Er arbeitete für Paul Walker, Dwayne „The Rock “ Johnson, Snoop Dogg, ParisHilton, Rihanna und Flo Rida und verpasste den Trucks im Hollywood-Film „Transformers“ einen coolen Look. Vor allem die exklusiven Art-Cars made by René Turrek sind gefragt. Über 1 Milliarde Mal wurden die Videos dazu bereits angeklickt. Bahnbrechend ist seine Erfindung eigener Sonderlacke, beispielsweise von Thermopigmentierungen, die Renés Kunstwerk erst bei Berührung mit Wasser und Körperwärme preisgeben. Damit bemalt er Autos, Schuhe, Jacken, Golfschläger, Gemälde…

© Sabine Mutschke

Text: Pressemitteilung/Sabine Mutschke
Artikel erstellt von: Florian Glatter

kkkkk