Graffito an den Euroschulen

Die Polizei Chemnitz muss sich erneut mit einer besprühten Hauswand beschäftigen.

Laut der Beamten sind davon die Euroschulen an der Ritterstraße betroffen. Unbekannte hatten hier vermutlich am Wochenende eine 10 qm große Fläche verunstaltet. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur, auch die Höhe des entstandenen Schadens ist noch unklar. Leider kein Einzelfall in unserer Stadt, allein im vergangenen Jahr entstand durch Graffitischmierereien in Chemnitz ein Gesamtschaden von etwa 300.000 Euro.