Grassimesse 2019: Das sind die Highlights

Leipzig - Das GRASSI Museum lädt vom 25. bis 27. Oktober wieder alle Designinteressierten in die Hallen der Grassimesse ein. Zu sehen gibt es zahlreiche Möbel, Accessoires und Dekorationen, die nicht nur angeschaut, sondern auch gekauft werden können.

Am kommenden Wochenende verwandelt sich das Grassi Museum wieder in einen internationalen Treffpunkt für alle Liebhaber der schönen Dinge und Designinteressierten.

Ab Freitag können die Besucher hier nicht nur die Schmuckstücke ansehen, sondern auch kaufen und sich mit dem Designer persönlich austauschen. Insgesamt haben sich rund 240 Künstler, Designer, Kunsthandwerker und Hochschulabsolventen aus 14 Ländern beworben.

Eine Fachjury hat aus den Bewerbern dann 120 Aussteller ausgewählt. Eine davon ist Jurate Ridziauskaite. Sie nimmt bereits zum dritten Mal an der Grassimesse teil und freut sich auf das kommende Wochenende. Die 40-Jährige kommt ursprünglich aus Litauen und ist gelernte Illustratorin und lebt seit rund 15 Jahren in Leipzig. Hier auf der Messe stellt sie den Besuchern ihre Stickereien in Form von unter anderem Kissen und Stoffen vor.

Seit sie 12 Jahre ist, stickt sie regelmäßig, dabei ist diese Art der Handarbeit für die 40-Jährige mehr als nur ein Hobby.

Schmuck, Keramik und Textil sind in diesem Jahr die Schwerpunkte der Grassimesse. Auch auf Spielzeuge, Textil- und Hutgestalter, sowie junge Möbelaussteller können sich die Besucher freuen.

Die historischen Wurzen der Grassimesse reichen bis in das Jahr 1920 zurück. Dabei spielt die künstlerische Qualität sowie die Experimentierfreudigkeit eine entscheidende Rolle für die Auswahl der Jury.

Daher gilt die Messe als eine der führenden internationalen Verkaufsmessen für angewandte Kunst und Design.