Grausiger Nachbarschaftsstreit: Mann erschießt Nachbarn und danach sich selbst

Am Donnerstagmorgen ereignete sich in Meerane (Landkreis Zwickau) eine brutale Bluttat. Ein 71-Jähriger erschießt seinen 65-jährigen Nachbarn und richtet sich danach selbst. Die Tat war möglicherweise das Finale eines Nachbarschaftsstreits. +++

Eine grausige Bluttat hat sich am Donnerstagmorgen in Meerane (Landkreis Zwickau) ereignet. Nach Polizeiinformationen hörte die Frau eines 65-Jährigen gegen 09.00 Uhr in einem Haus auf dem Damaschkeweg mehrere Schüsse und fand danach ihren Ehemann in einer Blutlache vor. Der Mann war offenbar bereits tot. Der Schütze (71) begab sich anschließend in seine Garage und erschoss sich. Kriminalisten fanden bei ihm die Tatwaffe. Die Tatortgruppe der Kripo ist im Einsatz, zu den genauen Tatumständen ermittelt die Zwickauer Mordkommission. Bei der Bluttat könnte es sich um das grausame Finale eines Nachbarschaftsstreits handeln.  

Quelle: Audiovision Chemnitz