Gravierende Änderungen bei Erzgebirgsbahn

Die Fahrgäste der Erzgebirgsbahn müssen ab April auf der Strecke zwischen Erdmannsdorf-Augustusburg und Annaberg-Buchholz mit Behinderungen rechnen.

Grund dafür ist eine Vollsperrung dieses Abschnittes wegen umfangreicher Modernisierungsarbeiten. Die Vollsperrung soll dabei ab kommenden Montag bis Dezember dieses Jahres dauern. Anstelle der Züge werden ersatzweise zwei Buslinien eingerichtet.

Zwischen Flöha und Erdmannsdorf pendelt im Einstunden-Takt ein Zug der Erzgebirgsbahn und von Erdmannsdorf bis Zschopau steht den Fahrgästen ein Bus zur Verfügung. Während der Baumaßnahmen werden sowohl Brücken als auch Gleise und Bahnhöfe saniert – nach der Fertigstellung soll ein barrierefreies Aus- und Einsteigen in die Bahn möglich sein. Außerdem wird durch den Ausbau der Strecke auf eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h die Leistungsfähigkeit und damit das Zugangebot deutlich erhöht.

Genauere Informationen über die Baumaßnahme finden Sie unter anderem auch im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten.de.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar