Greifendorf: LKW verliert Ladung

Ein 44-jähriger LKW-Fahrer hat am Mittwoch die Straße erfrischt, statt den Durst schwitzender Leute zu stillen.

Der Fahrer eines Lkw Mercedes befuhr am Mittwoch die Bundesstraße 169 Richtung Döbeln. Vermutlich war er zu schnell unterwegs. In einer Rechtskurve verschob sich die Ladung voller Getränkekisten und drückte gegen die Ladebordwand. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand brach der mittlere Sicherungsbolzen, die Ladebordwand öffnete sich und ein Teil der Ladung fiel auf die Straße. Dort hinterließen die Flaschen ein Splitterfeld. Der 44-Jährige bemerkte dies sofort und hielt an. Er zog sich keine Verletzungen zu. An dem Lkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3500 Euro. Der Schaden an der Ladung beziffert sich auf ca. 3000 Euro. Die Bundesstraße war für zwei Stunden voll gesperrt. Zum Beräumen der Straße war die Freiwillige Feuerwehr Greifendorf im Einsatz.