Grenzübergang im Erzgebirge wegen Schneeverwehung gesperrt

Bis zu 400 LKW stecken auf der B 174 in Schneewehen fest. Der Grenzübergang Reitzenhain wurde gesperrt. +++

Die Meteorologen haben gewarnt: Orkan „Joachim“ tobt seit Freitag früh über das Erzgebirge. Die Schneeverwehungen auf der Bundesstraße 174 sind so stark, dass bei Marienberg bis zu 400 Lastwagen in Schneewehen feststecken. Da es unaufhörlich weiter schneit, drohen die Lastwagen einzuschneien. Der Grenzübergang Reitzenhain zur Tschechischen Republik musste gesperrt werden.
 
Quelle: Audiovision Chemnitz

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!