Grippe-Epidemie in Chemnitz

Die Chemnitzer leiden an Virusgrippe und Erkältungskrankheiten wie schon seit Jahren nicht mehr.

Inzwischen sprechen Gesundheitsamt und Landesuntersuchungsanstalt von einer Epidemie. Die Grippewelle erreichte Chemnitz in diesem Jahr etwa drei Wochen früher – und weitaus heftiger als in den vergangenen Jahren.

In den Arztpraxen unserer Stadt wurden bereits 49 Influenzafälle nachgewiesen und 912 grippale Infekte gemeldet. Die Dunkelziffer dürfte aber um einiges höher liegen, weil nicht alle Ärzte ihre Patienten tatsächlich auf Grippe untersuchen.

Vor allem in Kindergärten und Schulen hat die Erkältungswelle zugeschlagen. Mehr als 75 Prozent der Grippekranken sind unter 18 Jahre alt.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung