Grippesaison überstanden

Dresden – Die schwere Erkältungs- und Grippewelle der letzten Wochen und Monate klingt ab.

grippe, erkältung, influenza, nase, schnupfen, © Sachsen Fernsehen
 

Laut der Landesuntersuchungsanstalt gab es in der 12. Kalenderwoche nur noch etwa 400 neue Influenzafälle in Dresden. Insgesamt haben sich in diesem Jahr etwa 4.400 Dresdner mit den Grippeviren infiziert. Sieben Fälle verliefen tödlich. Experten schätzen diese Grippesaison als besonders schwer ein. Grund dafür sei ein ungewöhnlicher Influenza B-Virus.