Grippewelle schlägt in Sachsen zu

Bereits 500 gemeldete Fälle Die Anzahl der Influenza-Erkrankungen im Freistaat hat in den letzten Tagen stark zugenommen. Mit den Fällen, die vor der Weihnachtszeit gemeldet wurden, sind bisher rund 500 Grippe-Erkrankte erfasst. +++

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das ein deutlicher Anstieg. Zur gleichen Zeit war 2012 nur ein Fall der Influenza gemeldet worden. Die Hälfte der nun Erkrankten sind Klein- und Schulkinder, die besonders gefährdet sind. Auch ältere Mitmenschen haben bei einer Grippe einen schweren Krankheitsverlauf. Bei circa 20 Sachsen musste die Influenza im Krankenhaus behandelt werden.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!