Größer, länger und öfter – Florian 2017 mit Bevölkerungsschutz im Fokus

Dresden - Der Freistaat ist Mekka für Feuerwehrleute. In Sachsen wurde in den vergangenen Jahren viel in Gebäude und technische Ausrüstung investiert. Nächste Woche versammeln sich Kameraden aus ganz Deutschland in der Landeshauptstadt bei der Florian. Die Messe hat sich in den vergangenen Jahren zu einem echten Publikumsliebling entwickelt. Jonathan Wosch hat mit dem Gastgeber, der Dresdner Feuerwehr, vorab über die Schau auf dem Dresdner Messegelände gesprochen. 

Wachstumskurs bei Ausstellern und Besuchern, attraktiver Messestandort und einzige Feuerwehrmesse des Jahres – gute Gründe, die für einen Besuch der FLORIAN 2017 sprechen. Vom 5. bis 7. Oktober findet der Branchentreff wieder in Dresden statt, einer der schönsten Städte Europas. Als einzige Feuerwehrmesse des Jahres zeigt die FLORIAN die Technologien der Zukunft für die Angehörigen von Feuerwehr, Rettungswesen und Bevölkerungsschutz. Sie vereint die Marktführer auf dem Dresdner Messegelände, über 200 Aussteller aus zehn Ländern werden auf 15.000 qm Ausstellungsfläche erwartet – so viele wie nie zuvor.

Im Verbund mit dem Rettungsdienstforum aescutec® thematisiert die Messe das übergreifende Zusammenwirken aller Rettungskräfte. Parallel bietet die 16. Auflage der Messe ein umfangreiches kostenfreies Vortragsprogramm zur Fort- und Weiterbildung für alle Angehörigen von Feuerwehr, THW und Rettungsdiensten sowie für kommunale Entscheider. Besonders rückt die Messe dabei in diesem Jahr den Bevölkerungsschutz in den Fokus und reagiert damit auf aktuelle Ereignisse und die neuen Herausforderungen, denen sich Entscheider und Einsatzkräfte stellen müssen. Erneut seine Teilnahme zugesichert hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, das unter dem Motto „Neue Technologien für die Nutzung im Bevölkerungsschutz“ insbesondere zum CBRN-Schutz informiert.

Auf dem Programm der FLORIAN stehen weiterhin relevante Themen wie Evakuierungsplanung und besondere Einsatzlagen. Begleitet wird die diesjährige FLORIAN von der Fachtagung Vorbeugender Brandschutz am 5. Oktober. Verstärkte Aufmerksamkeit erfuhr das Thema unlängst durch den katastrophalen Hochhausbrand von London am 14. Juni dieses Jahres. Themen sind unter anderem Denkmalschutz und Brandschutz, Brandverhütungsschauen, Neuerungen im Bauordnungsrecht und Wärmedämmverbundsysteme. Ebenfalls am Messedonnerstag findet die 20. Fachtagung Atemschutz statt. Sie befasst sich mit der Normung und Risikoanalyse im Atemschutz, mit Entwicklungen in der Atemschutzausrüstung, der Unfallanalyse und aktuellen Einsatzberichten. Am Messefreitag, den 6. Oktober, führt die Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt mit der 21. Fachtagung Kommunale Wasserwehren für Hochwasserschutz ihre Fortbildungsreihe auf der FLORIAN fort.

Vom 5. bis 7. Oktober hat die FLORIAN 2017 täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt zur Messe kostet 8 €, ermäßigt 5 €. Mehr Informationen gibt es hier auf Facebook.

Übrigens zeigt die Feuerwehr Dresden auf ihrem Messestand die Folgen unserer Sendereihe "112 im Einsatz für Dresden".

 

Playlist 112 - Im Einsatz für Dresden