Größtes Halbleiterwerk Europas in Dresden

Die EU-Kommission hat heute Fördermittel des Bundes in Höhe von 219 Millionen Euro für den Ausbau des Globalfoundries Standortes in Dresden bestätigt. Damit wird das Werk das größte seiner Art in Europa. +++

Die Gesamtinvestitionen betragen rund zwei Milliarden Euro. Bis Ende 2013 wird Globalfoundries seine bestehenden Kapazitäten in Dresden ausbauen und daneben ein weiteres Produktionsgebäude im Rahmen der weltweiten Kapazitätserweiterung errichten. Durch das Projekt vergrößert sich die Reinraumfläche des Werks in Dresden um 10.000 qm auf dann insgesamt 50.000 qm. Mit dieser Erweiterung wird Globalfoundries in Dresden das größte Halbleiterwerk Europas.

“Wir freuen uns sehr über die Bekanntgabe der EU-Kommission von heute. Der Ausbau unseres 300mm Produktions-Standorts kommt der steigenden Kundennachfrage für innovative Technologien nach. Wir schaffen augenblicklich hunderte neuer Stellen und auch die Investitionen werden zum ökonomischen Aufschwung der gesamten Region beitragen“, sagte Elke Eckstein, Vice President und Geschäftsführerin von Globalfoundries Fab 1 in Dresden. “Wir haben gerade mehr als 300 offene Stellen für Ingenieure, Techniker und Hightech Fachkräfte in Dresden.”

Quelle: Globalfoundries

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!