Größtes Klassentreffen aller Zeiten

Das ist die POS Lützschena heute. Und so sah sie zur der Zeit aus, als die rund 400 Teilnehmer des größten Klassentreffens aller Zeiten dort die Schulbank drückten.

Am Samstag sahen sie sich alle wieder und schwelgten im Kulturhaus „Zur Sonne“ in Schkeuditz in Erinnerungen. Vor fünf Jahren hatte es schon einmal so ein Riesenschulklassentreffen gegeben, aufgrund des großen Erfolgs wurde das Ganze jetzt wiederholt.  

Interview: Jürgen Hütel – Mitorganisator  

Zu den wichtigsten Accessoires an diesem Abend gehörte eindeutig der Fotoapparat. Besonders gefragt war eine Frau, Helga Kunze, ehemals Lehrerin an der POS. Mittlerweile stolze 81 Jahre alt, wird sie von ihre Schülern immer noch liebevoll „Fräulein Kunze“ genannt.  

Interview: Helga Kunze – ehemalige Lehrerin POS Lützschena  

Das Organisationsteam hatte im Vorfeld alle Hände voll zu tun, um den Verbleib ihrer ehemaligen Schulkameraden zu recherchieren. Die amüsierten sich inzwischen prächtig, auch wenn so manches Mal der Name zum Gesicht nicht gleich einfallen wollte. Letztendlich haben sie sich dann doch alle erkannt, schließlich hat man etliche Jahre zusammen die Schulbank gedrückt.  

Interview: Jürgen Hütel – Mitorganisator  

Vom Polizeibeamten über den Ex-Profisportler bis hin zum Künstler, viele der Ehemaligen haben es weitgebracht. Manche auch im doppelten Sinne. Lützschenaer leben heute in Costa Rica, den Vereinigten Arabischen Emiraten und der Schweiz.  

Interview: Helga Kunze – ehemalige Lehrerin POS Lützschena  

Die Lützschenaer „Dorfjugend“ der 60er und 70er Jahre wollten die Organisatoren zusammenbringen. Das ist ihnen gelungen. Denn auch wenn das Haar inzwischen ein bisschen ergraut ist und sich ein paar kleine Fältchen ins Gesicht geschmuggelt haben – an diesem Abend waren sie alle noch einmal die Schüler der POS Lützschena.