Großbrand auf Zwickauer Straße im ehemaligen Haus Einheit/Kraftwerk

In der Nacht zum Mittwoch hat auf der Zwickauer Straße in Chemnitz das ehemalige Haus Einheit / Kraftwerk e.V. in Flammen gestanden.

Der Dachstuhl hatte aus bisher ungeklärten Gründen Feuer gefangen.

Die Feuerwehr konnte verhindern, dass das Feuer auf den Dachstuhl des angrenzenden Gebäudes übergreifen konnte. Außerdem musste aufgrund herabfallender Gebäudeteile die Zwickauer Straße gesperrt werden. 

Insgesamt kämpften 35 Mann der Berufsfeuerwehr und 2 Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr bis in die frühen Morgenstunden gegen das Feuer.

Die Zwickauer Straße musste bis gegen 4.30 Uhr zwischen Lützowstraße und Jaenickestraße voll gesperrt werden. Seitdem erfolgt im Bereich des Brandortes eine halbseitige Sperrung stadtauswärts, da bereits Gebäudeteile auf die Straße gefallen sind.

Brandursachenermittler der Chemnitzer Kriminalpolizei fanden heraus, dass es im Dachbereich des leerstehenden Gebäudes mehrere Brandausbruchstellen gab. Dies lässt den Schluss der vorsätzlichen Brandstiftung zu.

Nach einer Zeugenaussage sollen kurz vor dem Brand zwei dunkel gekleidete und vermummte Gestalten vom Gebäude weggerannt sein.

Eine Schadenshöhe ist noch unklar.

Die Zwickauer Straße ist in Höhe des Brandortes bis auf Weiteres in beide Richtungen in jeweils nur einer Fahrspur befahrbar.