Großbrand in Frankenberg

Mit dem Schrecken kam ein 24-jähriger Gabelstaplerfahrer davon, als sein Arbeitsgerät in einer Kartonagenfabrik am Gewerbering plötzlich in Brand geriet.

Aus bisher ungeklärter Ursache schlugen dem Fahrer nach dem Anlassen des Staplermotors Flammen aus dem Fußraum entgegen. Er konnte sich nur durch einen Sprung in Sicherheit bringen. Die Löschversuche mit Feuerlöschern blieben ohne Erfolg. Erst der Freiwilligen Feuerwehr Frankenberg gelang es, die Flammen unter Kontrolle zu bringen, die inzwischen auch auf erste Papier und Kartonagenrollen übergegriffen hatten.

Der entstandene Schaden am Gabelstapler, an den Papierrollen und am Gebäude wird auf insgesamt mehrere zehntausend Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. Nach den bisherigen Ermittlungen ist ein technischer Defekt am Stapler als Brandursache wahrscheinlich.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar