Großbrand in Hohenstein-Ernstthal

Am Montag kam es gegen 12:15 Uhr an der Feldstraße Ecke Südstraße in Hohenstein-Ernstthal zum Brand einer Scheune.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Hohenstein-Ernstthal wenige Minuten später, drang bereits dichter Rauch aus dem Dach und den Giebelseiten des ca. 20 x 6 Meter großen Gebäudes. Sofort wurde aufgrund der Lage die Alarmstufe erhöht und weitere Wehren alarmiert.

In der Scheune befanden sich Fahrzeuge, darunter ein Wohnmobil und größere Mengen Holz. Dieser Umstand erschwerte die Löscharbeiten und förderte den Brandverlauf massiv. Über mehrere Rohre wurde ein Innenangriff von mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz durchgeführt. Auch von Außen wurde gelöscht. Über eine Drehleiter wurde mit einer Rettungssäge die Dachhaut des Gebäudes eröffnet um an den Brandherd heranzukommen.

Eine Ausbreitung des Brandes auf andere Gebäude konnte verhindert werden. Es kam zu massiver Rauchentwicklung am Brandort, welcher durch die engen Gassen der nahen Umgebung zog und teilweise Sichtverhältnisse von unter 20 Metern mit sich zog.

Insgesamt im Einsatz waren die Wehren Hot, Oberlungwitz, Gersdorf, Lichtenstein, diensthabender Kreisbrandmeister des Landkreises Zwickau, Gerätewagen Atemschutz des Landkreises Zwickau mit 15 Fahrzeugen und über 50 Einsatzkräften, ein Rettungswagen, Notarzt, Polizei, Kriminalpolizei, Brandursachenermittlung.