Großbrand in Landwirtschaft ausgebrochen

Reinberg/Bieberstein-  In der Nacht von Samstag auf Sonntag brach auf dem Gelände der Agrargenossenschaft „Am Zellwald“ im Landkreis Mittelsachsen ein Großbrand aus.

© Härtelpress
 

Umliegende Anwohner hatten gegen 1 Uhr laute Explosionsgeräuche aus Richtung des Milchviehstalls gehört und entdeckten das Feuer. Die alarmierten Feuerwehren aus den Nachbargemeinden rückten kurze Zeit später an. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannten das Futterlager sowie Altreifen, die zur Silage-Abdeckung verwendet werden, lichterloh. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehren konnte ein Ausbreiten des Feuers auf den Rinderstall und die Biogasanlage verhindert werden.

Die Löscharbeiten gestalteten sich jedoch schwierig, da die Schlauchleitungen über mehrere hundert Meter bis zum Brandort gebracht werden mussten. Laut Einschätzung der Polizei sollte der Brand zwischenzeitlich gelöscht sein, aktuelle Informationen dazu liegen bislang jedoch nicht vor.

Wie es zu dem Brand kam, ist noch unklar, die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen. Der entstandene Schaden wird auf etwa eine halbe Million Euro beziffert, da wohl auch Landmaschinen bei dem Feuer zerstört wurden.

Laut derzeitigen Informationen wurden bei dem Brand glücklicherweise weder Menschen, noch Tiere verletzt.