Großbrand in Lippendorf – Giftige Dämpfe befürchtet

Leipzig - Nach dem Großbrand in mehreren Lagerhallen im Neukieritzscher Ortsteil Lippendorf hat das Landratsamt Messungen durchgeführt. Nach ersten Erkenntnissen wird keine Gesundheitsgefahr befürchtet.

Seit Montagnachmittag stehen mehrere Lagerhallen in Lippendorf südlich von Leipzig in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand zwar unter Kontrolle bringen, allerdings können die Löscharbeiten noch mehrere Tage in Anspruch nehmen. Da in den Lagerhallen eine große Menge an Plastikmüll lagerte, hielten die Behörden die Anwohner dazu an, Fenster und Türen geschlossen halten.

© Sachsen Fernsehen

Derzeit nehmen Experten des Landratsamtes Wasser- und Rußproben und führen Luftmessungen in dem betroffenen Gebiet durch. Nach ersten Erkenntnissen braucht aber keine Gesundheitsgefahr befürchtet werden. Die Proben werden allerdings erst im Laufe des Tages ausgewertet.

Das Feuer ist aus bislang ungeklärter Ursache ausgebrochen, die Feuerwehr ist derzeit noch mit einem Großaufgebot vor Ort und hat das Werksgelände weiträumig abgeriegelt.