Großbrand in Quesitz

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brach im Markranstädter Ortsteil Quesitz ein Großfeuer aus. Betroffen war zuerst der Dachstuhl des Hotels Kastanienhof.

Die 27 Gäste des Hotels konnten durch einen schrillen Alarm direkt geweckt und evakuiert werden. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr konnten alle Gäste rechtzeitig das Gebäude verlassen. Der Brand in der Herberge die gerade bei Montagearbeitern beliebt ist, wurde nach knapp 2 Stunden unter Kontrolle gebracht. Ein Feuerwehrmann musste mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung vorsorglich untersucht werden.

65 Einsatzkräfte mit 12 Fahrzeugen aus Markranstädt, Lützen und Markleeberg waren für den Großeinsatz vor Ort. Neben dem Hotel brannte auch ein Montagefahrzeug, Obwohl dieses nicht in unmittelbarer Nähe des brennenden Hotels stand.

Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass das Feuer von Unbekannten mutwillig gelegt wurde. 

Die Höhe des Sachschadens und die Frage ob das Feuer in Zusammenhang mit dem am Dienstag gelegten Brand in Paunsdorf steht, ist bisher noch unklar.