Großbrand vernichtet Volkshaus in Wittichenau bei Hoyerswerda

Am Donnerstagmorgen gegen 1.30 Uhr stand das Volkshaus in Wittichenau lichterloh in Flammen. Wegen der niedrigen Temperaturen gab es wegen eingefrorener Hydranten Probleme mit der Löschwasserversorgung. +++

Großalarm für die Feuerwehr in und um Wittichenau bei Hoyerswerda in der Nacht zum Donnerstag: Gegen 01.30 Uhr war im Dachstuhl des Volkhauses Feuer ausgebrochen. Bei Ankunft der Löschtrupps brannte das Dach des Hinterhauses bereits lichterloh. Es wurden sofort Feuerwehren aus umliegenden Gemeinden und sogar eine zweite Drehleiter aus dem etwa 20 Kilometer entfernten Kamenz alarmiert.

Wegen der niedrigen Temperaturen gab es Probleme bei der Löschwasserversorgung. Feuerwehrleute und Anwohner waren etwa eine halbe Stunde damit beschäftigt, zugefrorene Hydranten frei zu bekommen. Die Löscharbeiten dauern bis in die frühen Morgenstunden des Donnerstag. Brandursache und Schadenshöhe sind noch unklar. Die Kripo ermittelt.  

Quelle: Audiovision Chemnitz

 



++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!