Große Eishockeydemo auf dem Augustusplatz

Seit Mittwoch steht der Leipziger Kufensport wieder auf dickerem Eis. Für die insolventen Blue Lions fanden sich überraschend neue Investoren. Gegenüber LEIPZIG FERNSEHEN sprachen sie exklusiv über ihre Motive und ihre Ziele.

Sechs Unternehmen sind es, die sich als spontane Retter gefunden haben, um dem Leipziger Eishockeysport neues Leben einzuhauchen.

Was der Teamleader beim Eishockey ist, das ist für die neuen Sponsoren Markus Grashoff. Der langjährige Fan der Blue Lions hat die Zukunft seines Stammvereins
spontan selbst in die Hand genommen

Interview: Markus Grashoff – Initiator der Rettungsaktion

An der Sturmspitze spielt bei dieser Rettungsaktion die Firma Spanka aus Schkeuditz, die sich als eines von zwei Unternehmen besonders für den Eishockey einsetzt.

Interview: Markus Grashoff – Initiator der Rettungsaktion

Und genau diese, ungewöhnliche, Idee ist es, die nun den Spielbetrieb bis zum März sichert.

Doch der erhoffte Großsponsor, der sofort 100.000 Euro bereitstellt, ist damit nicht gefunden.

Interview: Markus Grashoff – Initiator der Rettungsaktion

Es ist ein kleiner Sieg, für die in Turnieren selbst so siegreichen Blue Lions.

Die Fans unterstützen ihren Verein auch weiterhin mit aller Kraft und rufen am Sonntag zur großen Eishockeydemo um 15:30 Uhr auf dem Augustusplatz auf.