Große Immobilienauktion in Dresden

 Im Rahmen der Messe „Haus 2009“ versteigert die Sächsische Grundstücksauktionen AG am Samstag, den 28. Februar im Erlweinsaal der Messe Dresden insgesamt 58 Grundstücke und Immobilien.

Außerdem kommen zwei Originalsegmente der Berliner Mauer ab 2.000 Euro unter den Hammer. Eine weitere Auktion veranstaltet das Unternehmen am 7. März im nh-Hotel Leipzig Messe.  

Die Auktion in der Messe Dresden startet um 11 Uhr mit Immobilien aus dem Vogtland und der Region Dresden. Gegen 15 Uhr werden voraussichtlich die beiden Mauerteile aufgerufen. Im Anschluss kommen Objekte aus Thüringen, der Sächsischen Schweiz und dem ostsächsischen Raum unter den Hammer.  

Trotz der angespannten Wirtschaftslage zeigt sich Auktionatorin Martina Stein optimistisch: „Wir haben zu allen Objekten eine rege Nachfrage und insgesamt bereits über 2.000 Exposés verschickt. Wir rechnen damit, dass mindestens 80 Prozent der Immobilen am Samstag versteigert werden.“   Die Auktion ist öffentlich. Mitsteigern darf prinzipiell jeder, der volljährig ist. Interessenten haben drei Möglichkeiten mitzubieten. Erstens: Sie können bereits im Vorfeld der Auktion schriftliche Vorgebote abgeben. Zweitens: Sie können nach vorheriger Absprache telefonisch mitbieten. Und drittens: Interessenten können sich nicht zuletzt auch live vor Ort an den Bieterduellen beteiligen, was sicher die spannendste Möglichkeit ist.   Der Eintritt zur Versteigerung ist kostenlos. Auktionsgäste müssen lediglich den Gutschein, der sich auf dem Auktionskatalog befindet, am Einlass ausgefüllt abgeben.   F.d.R.d.A.  

++

Mehr Nachrichten in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.