Großeinsatz der Polizei – Bombendrohung gegen drei Altenheime

Leipzig - Drei Drohanrufe gingen in Altenheimen der Region ein. Aktuell läuft ein Großeinsatz der Polizei und Feuerwehr. Mehrere ans Bett gefesselte Personen mussten evakuiert und medizinisch betreut werden.

Am Montagmorgen sind in zwei Altenheimen der Region Bombendrohungen eingegangen. Betroffen sind die Caritas-Einrichtung in Grimma und ein Seniorenheim in Markranstädt. Ein Unbekannter rief gegen 08 Uhr in den Heimen an und sagte, dass dort eine Bombe versteckt sei. Die Polizei musste die Einwohner evakuieren und durchsuchte die Gebäude. Da bei allen Anrufen der gleiche Satz fiel, geht die Polizei von einem Täter aus.

© Sachsen Fernsehen / Symbolbild

Zahlreiche Senioren mussten in Rollstühlen auf den Vorplatz in Grimma gebracht werden. Viele der Bewohner wurden daraufhin von ihren Angehörigen abgeholt oder in andere Einrichtungen verlegt. Der Großeinsatz der Polizei und Feuerwehr läuft derzeit noch.

Bereits in der Nacht zu Sonntag ging ein ähnlicher Drohanruf in Groitzsch ein. Die Polizei fand keine Hinweise auf einen Sprengsatz. Die Bewohner konnten ihre Zimmer nach kurzer Zeit wieder beziehen.