Großeinsatz für Polizei in Dresdner Spielothek

Die Dresdner Polizei hat am Dienstagabend mit 30 Beamten einen Polizeieinsatz zur Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität in der Spielothek an der St. Petersburger Straße durchgeführt. +++

Nach mehreren Hinweisen von Anwohnern und eigenen Ermittlungen hatte die Dresdner Polizei einen Durchsuchungsbeschluss beim Amtsgericht Dresden für eine Spielothek an der St. Petersburger Straße erwirkt. Hintergrund waren Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie weitere Straftaten.

Gestern Abend waren daraufhin insgesamt 30 Beamte im Einsatz. Vor sowie in den Geschäftsräumen wurden insgesamt 27 Personen angetroffen und kontrolliert. Zudem wurden die Räumlichkeiten durchsucht.

Zwei der angetroffenen Männer (27/44) hatten geringe Mengen Betäubungsmittel bei sich. Gegen sie wird nunmehr wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Gegen einen 23-Jährigen lag ein Vollstreckungshaftbefehl wegen Diebstahls vor. Er wurde in die JVA Dresden gebracht.

Zudem wurden vier Männer (20/27/28/29) angetroffen, welche gegen die räumliche Beschränkung zu ihrem Aufenthalt verstoßen hatten. Die Beamten fertigen dahingehend vier Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten nach dem Aufenthaltsgesetz.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!