Großer Andrang bei Chemnitzer Briefwahlstelle

Chemnitz – In Chemnitz stößt die Möglichkeit, bereits vor der Bundestagswahl am 24. September seine Stimmen abzugeben, auf große Resonanz.

Zur ersten Öffnung der Briefwahlstelle im Rathaus herrschte am Montag reger Andrang. Im Ausstellungsraum im Erdgeschoss kann mit Wahlbenachrichtigung und Personalausweis bzw. Reisepass entweder gleich sofort gewählt oder der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen entgegen genommen werden.

Die Briefwahlstelle hat bis zum 22. September montags und mittwochs von 8:30 Uhr bis 16 Uhr und dienstags und donnerstags von 8:30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Freitags öffnet die Stelle nur von 8:30 bis 12 Uhr ihre Türen.

Insgesamt sind in Chemnitz knapp 196.000 Wahlberechtigte aufgerufen ihre Stimme abzugeben. Bei der letzten Bundestagswahl 2013 nutzten 30.000 Chemnitzer die Möglichkeit zur Briefwahl. In Chemnitz stehen neun Direktkandidaten für die Erststimme und siebzehn Parteien für die Zweitstimme zur Wahl.