Großer Fund: Polizei fand 44 Cannabispflanzen

Am Dienstag haben Polizeibeamten in Dresden-Pieschen einen großen Fund in einem Keller gemacht.

Eine Hausbewohnerin hatte am Dienstag die Polzei informiert, dass sie im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Hubertusstraße einen ungewöhnlichen süßlichen Geruch festgestellt hat.

Die Polizeibeamten haben bei einer Durchsuchung auch gleich den Geruch festgestellt und konnten diesen auch zuordnen: Denn der Geruch hat sie an Cannabispflanzen erinnert.

In einem Keller des Hauses fanden die Beamten schließlich 44 Cannabispflanzen (50 bis 100 cm groß). Nachdem Fund haben die Polizisten den zugehörigen Mieter überprüft.

Dabei fanden sie im Zimmer eines 22-Jährigen bereits geerntete Pflanzenteile. Die Dresdner Polizei ermittelt nun gegen den Dresdner wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetzt.

++

Sie wollen etwas verkaufen oder suchen etwas? Schauen Sie in unsere kostenlosen Kleinanzeigen.