Großer Polizeieinsatz wegen Bombendrohung

Der Androhung eines 49-jährigen Dresdners führte heute Nachmittag zu Einsatz von insgesamt 35 Polizeibeamten.

Der Mann hatte gegenüber seinem Bruder telefonisch damit gedroht eine Bombe zu zünden und sich damit zu töten. Der Bruder hatte daraufhin die Dresdner Polizei verständigt.Neben der Kontaktaufnahme mit Angehörigen des 49-Jährigen wurden Spezialkräfte des Landeskriminalamtes Sachsen und die Verhandlungsgruppe angefordert.

Polizeibeamte überprüften unterdessen den Aufenthaltsort des Mannes an der Hepkestraße. Als die Spezialkräfte gegen 16.15 Uhr eintrafen, verließ der Dresdner gerade sein Wohnhaus. Er wurde vorläufig festgenommen.Die Beamten fanden weder bei der Durchsuchung des Mannes noch in dessen Wohnung Sprengstoff oder Waffen.

Der 49-Jährige stand unter Alkoholeinfluss. Er wurde zur medizinischen Betreuung in ein Dresdner Krankenhaus gebracht.Die Dresdner Polizei ermittelt wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.