Großprojekte im Dresdner Norden gesichert

Dresden - Die Großprojekte von Bosch und der Mika GmbH können fortgesetzt werden. Der Stadtrat gab beiden Bebauungsplänen am Donnerstagabend Grünes Licht.

Der Stadtrat hat am Donnerstagabend zunächst in einer Eilentscheidung den Bebauungsplan für die Bosch-Chipfabrik angepasst. Gleichzeitig wurden die Pläne des Konzerns mit einer Veränderungssperre belegt. Grund für den Eilantrag war ein Konflikt mit Globus. Das Einzelhandelsunternehmen sucht im Dresdner Norden einen neuen Standort und hatte sich eine Option für das angrenzende Bebauungsfeld gesichert. Auch im Wohnquartier Mickten-Kaditz soll es vorangehen. Auf weiteren 1,5 Hektar sollen Wohnungen entstehen.

© Sachsen Fernsehen